image

TokTok News abonieren und alle Artikel vorlesen lassen!

Abonnieren

Meerforellen sind Wanderfische. Sie leben zwar die meiste Zeit im Meer. Ihren Nachwuchs bekommen sie aber in Flüssen. Und zwar genau dort, wo sie selber geboren worden sind!

Meerforellen können mehr als einen Meter lang werden. Die silbrigen Fische sind bei vielen Anglern beliebt. Sie wollen sie zum Beispiel gerne wieder in dem Fluss Alster haben. Dieser fließt auch durch die Stadt Hamburg.

Ungefähr hundert Jahre lang waren die Meerforellen aus der Alster verschwunden. Die Angler setzten deshalb regelmäßig Fischbabys in der Alster aus. Neulich haben sie zum ersten Mal wieder erwachsene Meerforellen in der Alster entdeckt!

Ein Grund, warum die Fische zurückkehren konnten: Der Fluss ist für sie wieder mit den Nachbarflüssen und dem Meer verbunden. Die Fischer sind darüber super glücklich. Sie sagen: Wir wollen jetzt auf jeden Fall weiter Fischbabys aussetzen.


Relevant

Schummelnde Bergsteiger

Schummelnde Bergsteiger

2021-02-23T15:46:44+01:00