image

TokTok News abonieren und alle Artikel vorlesen lassen!

Abonnieren

Zum Glück dauert es nicht mehr so lange, bis die Weihnachtsferien anfangen. Für eine Menge Schülerinnen und Schüler in Bayern ändert sich trotzdem vorher noch einiges. Denn die Regierung des Bundeslandes hat am Sonntag entschieden: Die jetzigen Tricks gegen die Ausbreitung des Coronavirus reichen nicht aus. Es stecken sich einfach immer noch sehr viele Leute an.

Für alle ab dem 8. Jahrgang soll nun deshalb gelten: Die Klassen werden geteilt. Eine Gruppe lernt in der Schule, die andere Zuhause, und beide wechseln sich regelmäßig ab. Stecken sich in einer Region besonders viele Menschen an, dann müssen sogar alle Zuhause lernen.

Das sind aber nicht die einzigen neuen Maßnahmen. Zum Beispiel sollen die Leute die eigene Wohnung nur noch mit einem guten Grund verlassen. Das sind dann etwa Einkäufe, Wege zur Arbeit, zum Arzt oder auch Sport. Steigen die Zahlen trotzdem in einer Gegend sehr stark an, dann werden die Regeln sogar noch strenger.