image

TokTok News abonieren und alle Artikel vorlesen lassen!

Abonnieren

Einige Katzen, die Löwen und Tiger in einem Zoo, ein paar Frettchen und wenige Hunde: Das sind Beispiele von Tieren, bei denen das Coronavirus nachgewiesen wurde.

Bisher weiß man: Haustiere stecken sich viel seltener mit dem Virus an als Menschen, aber es kommt vor.

Das bedeutet: Wenn jemand in der Familie Corona hat oder hatte, könnte es sein, dass auch die Katze es hat. Dann sollte sie eventuell auch auf das Virus getestet werden.

Den Test führt dann ein Tierarzt oder eine Tierärztin durch. Sollte er positiv sein, werden die Ergebnisse an eine zuständige Behörde weitergegeben. Das soll jetzt Pflicht werden. Deshalb spricht die Regierung auch von einer Corona-Meldepflicht für Haustiere und Zootiere.

Eine Politikerin sagt: «Mehr Wissen schützt uns.» Deshalb sei die Meldepflicht sinnvoll. Mit den Ergebnissen wollen Fachleute zum Beispiel herausfinden, welche Tiere sich anstecken und welche nicht.


Relevant

Schnüfflerin mit Schnauze

Schnüfflerin mit Schnauze

2021-02-23T16:49:19+01:00
Sicher in Mamas Arm

Sicher in Mamas Arm

2021-02-23T15:33:57+01:00
Die Viren selbst entdecken

Die Viren selbst entdecken

2021-02-24T11:55:37+01:00
Fleißiger Nager

Fleißiger Nager

2021-02-24T09:48:32+01:00