image

TokTok News abonieren und alle Artikel vorlesen lassen!

Abonnieren

Kängurus haben normalerweise braunes oder graues Fell. Doch ganz selten sind sie auch schneeweiß. Die weißen Kängurus nennt man auch Albino-Kängurus. Es gibt auch Menschen, die sehr weiße Haut und Haare haben. Das liegt bei Mensch und Tier daran, dass ihnen der Stoff Melanin im Körper fehlt. Der gibt Haut und Haaren ihre Farbe. Melanin schützt außerdem auch vor der Sonne.

Kängurus leben vor allem in Australien, wo die Sonne sehr viel scheint. Eine Expertin erklärt: Die Albino-Kängurus in australischen Zoos werden deswegen sogar mit Sonnencreme eingeschmiert.

Auch in manchen Zoos in Deutschland gibt es die seltenen Albino-Kängurus, in der Stadt Kaiserslautern beispielsweise. Dort wird aber seit mehreren Wochen ein Albino-Känguru namens Mila gesucht.

Der Zoodirektor weiß nicht, ob sie geklaut wurde oder selbst ausgebüchst ist. Er hat nun versprochen, dass er 10 000 Euro für Tipps und Hinweise zahlt, die zu Mila führen.


Relevant

Schnüfflerin mit Schnauze

Schnüfflerin mit Schnauze

2021-02-23T16:49:19+01:00
Fleißiger Nager

Fleißiger Nager

2021-02-24T09:48:32+01:00
Sicher in Mamas Arm

Sicher in Mamas Arm

2021-02-23T15:33:57+01:00