image

TokTok News abonieren und alle Artikel vorlesen lassen!

Abonnieren

Gerade noch konnte Karl Geiger einen echten Höhenflug feiern: Der Skispringer aus Bayern wurde vor ein paar Tagen Weltmeister. So gut sollte es nun für ihn weitergehen, zum Beispiel an diesem Wochenende bei einem Wettbewerb im Land Schweiz.

Doch stattdessen muss Karl Geiger erstmal am Boden bleiben. Denn er hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. «Mir geht es gut, ich habe keine Symptome», sagte der Sportler am Donnerstag. Das bedeutet, er fühlt sich nicht krank. Doch damit er niemanden ansteckt, muss er sich nun von allen fernhalten. Außerdem lässt er sich regelmäßig testen, damit er bald wieder springen kann.

Denn nach Weihnachten beginnt einer der wichtigsten Wettbewerbe für Skispringer: die Vierschanzen-Tournee. Das erste von vier Springen ist zudem in Karl Geigers Heimatort Oberstdorf. Dabei sein kann er aber nur, wenn Tests vorher zeigen, dass er nicht mehr infiziert ist.


Relevant

Skifahren und um Medaillen kämpfen

Skifahren und um Medaillen kämpfen

2021-02-23T16:55:10+01:00