image

TokTok News abonieren und alle Artikel vorlesen lassen!

Abonnieren

Das ist eine gute Überraschung: Beim Klimaschutz hat sich Deutschland zuletzt etwas verbessert. Das sagte die Politikerin Svenja Schulze am Montag. Sie ist in der Regierung für das Thema Umweltschutz zuständig.

Svenja Schulze berichtete: Im vergangenen Jahr seien insgesamt weniger Gase in die Luft gepustet worden, die schlecht für die Umwelt sind. Das liege vor allem daran, dass mehr erneuerbare Energien genutzt wurden. Dabei wird Strom zum Beispiel mit Windrädern oder Solaranlagen statt mit Kohle erzeugt. «Dieser Ausbau muss dringend weitergehen», sagte Svenja Schulze.

Denn auch wenn sich etwas verbessert habe, gebe es noch viel zu tun. Zudem sei teilweise die Menge schädlicher Gase noch größer geworden. Das liegt zum Beispiel daran, dass größere Autos mehr Treibstoff verbrauchen und auch etwa Heizungen in Gebäuden.

Um das Klima mehr zu schützen, schlugen Fachleute am Montag vor: Wer sich darum kümmert, dass ein Haus beim Heizen weniger Wärme verliert, soll Geld wiederbekommen. Andere Vorschläge sind: mehr Elektroautos nutzen und auf Autobahnen langsamer fahren. 


Relevant

Die Viren selbst entdecken

Die Viren selbst entdecken

2021-02-24T11:55:37+01:00